Sport des Monats Juli 2017: Laufen

Die Temperaturen steigen und abends ist es länger hell. Perfekt, um noch eine Runde zu Laufen. Das bringt Schwung in den ganzen Körper und sorgt für Glücksgefühle.

Wieso ist Laufen so beliebt?

  • Laufen ist simpel. Laufen geht immer und überall und verursacht kaum Kosten. Du kannst direkt vor der Haustüre starten und loslegen, wann du willst und Lust hast.
  • Laufen entspannt und macht glücklich, weil du Zeit für dich hast. Viele Leute sagen, sie können nirgendwo sonst so gut abschalten, den Kopf durchlüften, Pläne schmieden oder geniale Ideen aushecken wie beim Laufen. Hattest du einen stressigen Tag? Joggen hilft dir die Stresshormone Adrenalin und Cortisol abzubauen und Glückshormone auszuschütten. Belastende Gedanken sind nach einer Laufrunde gleich viel leichter. Laufen bringt einfach ein gutes Gefühl und du wirst ausgeglichener.
  • Laufen ist gesund. Beim Laufen trainierst du dein Herz, verbrennst Kalorien, baust Muskeln auf, straffst deine Haut und dein Immunsystem wird gestärkt.
  • Laufen ist eine Entdeckungsreise.  Auch wenn Laufen simpel ist, entdeckst du bei jedem Schritt die Welt neu. Lerne die Stadt oder deine Umgebung noch besser kennen - du wirst sehen, dass du auch nach Jahren dir bisher unbekannte Ecken entdecken wirst. Erlebe die Schönheit der Natur hautnah und höre dem Vogelgezwitscher oder dem Rauschen des Flusses zu.
  • Laufen macht schlau. Lauftraining verbessert nicht nur die Durchblutung, auch die Arterien werden geweitet. Folglich wird das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt. Ausserdem steigt die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit durch Laufen langfristig.

Voraussetzungen für Laufen

Alles was du brauchst, sind deine Laufschuhe sowie lockere Kleidung und los geht’s. Laufe mit Mass und lasse deinem Körper Zeit, damit sich der Körper an die Belastung gewöhnen kann. Gerade Einsteigerinnen und Einsteiger laufen häufig zu schnell. Wechsle zwischen Gehen und Laufen ab und verlängere allmählich die Laufzeit und kürze die Gehzeit. Starte mit 15 Minuten Bewegung und steigere zuerst die Häufigkeit (Anzahl Laufeinheiten pro Woche), dann die Dauer und erhöhe erst dann die Laufgeschwindigkeit. Gönne deinem Körper genügend Erholung, um Überlastungsbeschwerden zu minimieren. An sehr heissen Tagen gehst du besser am Morgen oder am späteren Abend Joggen und nicht über den Mittag.

Interessiert?

Schnapp dir deine Laufschuhe und schon kann es losgehen. Oder möchtest du in einer Gruppe laufen und die richtige Lauftechnik erlernen? Der Basel Running Club bietet Schnuppertrainings für Jugendliche ab 16 Jahren an (vor allem Mittel- und Langstreckenläufe). Auf der Website erfährst du jeweils wo und wann die Trainings in Basel stattfinden. Sie freuen sich auf deinen Besuch.

Wir wünschen dir viel Spass beim Laufen!