April 2012: Taekwondo

Fuss - Faust - Weg! Entdecke Taekwondo!

Das ist unser Sport des Monats April! Ja, ihr habt richtig gelesen. Genau diese drei Wörter ergeben nämlich wörtlich übersetzt Taekwondo (Tae = Fuss, Kwon = Faust, Do = Weg).

Mit Sicherheit haben sich die meisten von euch bereits schon einmal mit einer Disziplin im Taekwondo versucht, obwohl euch damals wohl gar nicht bewusst war, dass es dies sogar wettkampfmässig gibt. Die Rede ist von dünnen Holzbrettern, die mit der Handkante zerschlagen werden! Schon einmal gemacht? Eben, dann habt ihr ja bereits erste Erfahrungen im Taekwondo gesammelt!

Grundsätzlich ist Taekwondo eine waffenlose, auf die eigene Verteidigung ausgerichtete Kampfkunst. Ähnlich wie bei anderen Kampfkünsten gibt es auch im Taekwondo verschiedene Disziplinen. Das Zerbrechen von Holzbrettern, Ziegeln oder anderen Materialien ist dabei wohl die bekannteste Disziplin. Dabei gilt übrigens, je besser man die Grundtechniken beherrscht, desto einfacher lassen sich die verschiedenen Gegenstände zerschlagen.

Ihr habt sicher alle schon einmal einen Asiaten gesehen, der im Fernsehen einen riesigen Stapel Ziegelsteine mit einem einfachen Handschlag zerbricht. Dass dies ohne jahrelanges Training nicht möglich und zudem äusserst schmerzhaft ist, wissen diejenigen, die versucht haben, das Kunststück nachzumachen… Doch Taekwondo beschränkt sich natürlich nicht nur auf das Zerschlagen von Gegenständen. Nebst weiteren Disziplinen wie zum Beispiel verschiedenen Wettkämpfen, Akrobatik-Küren usw. bilden die Grundsätze des Taekwondo eine Art „Lebenseinstellung“. Taekwondo-Schülerinnen und Schüler sollten möglichst nach einem Eid leben, dessen Inhalte weit über den Sport hinaus gehen. Sie schulen neben ihren Körper auch ihren Geist. Sie lernen, was Geduld und Durchhaltevermögen ist und respektieren sich selbst und ihre Gegner.

Dies ist gerade auch das attraktive an diesem Sport. Taekwondo schult zum einen Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Ausdauer. Spass an der Bewegung, Toleranz und Respekt vor dem Gegner sind aber genau so wichtig.

Falls du jetzt gerne einmal in ein Schnuppertraining gehen möchtest, darfst du dich jederzeit bei Nuno von der Taekwondo Schule Basel melden. Er und sein Trainer-Team freuen sich auf deinen Besuch!

nach oben

Taekwondo in der Umgebung

Taekwondo Schule Basel
Herr Nuno Dâmaso

www.taekwondo-bs.ch
E-Mail: nuno.damaso@bluewin.ch

Tel. +41 79 337 74 31