Januar 2011: Wasserball

Für alle Wasserratten. Wir stellen euch in diesem Monat die Sportart Wasserball vor.

Wasserratten aufgepasst! In diesem Monat kommt es zu einer Premiere. Sport des Monats im Januar ist Wasserball – und auf Euch wartet ein echter Olympiateilnehmer!

Wasserball? allen klar was das ist? Oder doch nicht so genau?

Beim Wasserball (auch Waterpolo genannt) spielen zwei Teams mit jeweils 6 Feldspielern und einem Torwart gegeneinander. Ziel ist es, mehr Tore als das gegnerische Team zu erzielen. Gespielt wird 4 x 8 Minuten.

Erlaubt ist alles, was der Schiedsrichter, welcher das Spiel vom Beckenrand aus leitet, nicht sehen kann. Der ballbesitzende Spieler wird also so lange gestossen, gezogen und getaucht, bis er den Ball seinem Mitspieler zugeworfen oder verloren hat! Das tauchen der Spieler, die den Ball nicht haben, ist aber nicht erlaubt.

Doch was macht diesen Sport so faszinierend? „Wasserball ist äusserst vielseitig und erfordert Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und vieles mehr“, so Istvàn Pinter. Der aus Ungarn stammende Chef-Trainer vom Schwimmverein Basel muss es wissen. 1988 hat er mit Ungarn an der Olympiade in Seoul teilgenommen – nun ist er Juniorentrainer hier in Basel.

Falls Ihr also Lust auf ein erfrischendes Abenteuer habt, seit Ihr hier an der richtigen Stelle. Meldet Euch noch heute für ein Schnuppertraining an - oder besucht am besten einfach mal ein Juniorentraining im Hallenbad der St. Jakobs Halle. Genauere Infos zu den Trainingszeiten erfahrt Ihr von Istvàn Pinter oder über die Homepage des SV Basel.

nach oben

Wasserball in der Umgebung

Istvàn Pinter

Tel: +41 61 313 01 64
www.svbasel.ch