Sport des Monats Juli 2018: Tai Chi

Möchtest du eine facettenreiche Selbstverteidigungsmethode ausprobieren, gleichzeitig dein Körpergefühl schulen und Selbstbewusstsein stärken? Hast du Interesse daran zu erlernen, wie du Gefahren- bzw. Kampfsituation herauswinden kannst? Dann ist Krav Maga genau das Richtige für dich.

Was ist Tai Chi?

Die Grundlagen des Tai Chi bilden Stand- und Stehübungen und Standmeditation. Im Unterricht übst du fliessende, ineinander übergehende Bewegungen mit den Armen und Beinen. Sie helfen dir, deine Gelenke zu lockern, dich zu entspannen und dein Körpergefühl zu verbessern. Die Bewegungsabläufe sehen so aus, als würdest du gegen einen imaginären Gegner kämpfen. Deshalb bezeichnet man Tai Chi auch als chinesisches Schattenboxen.

Im Tai Chi übst du auch Bewegungsabfolgen, in denen du langsam, aber fliessend mehrere Positionen des Körpers mit der nächsten verbindest. Ihnen liegt der Gedanke zugrunde, dass die innere Energie, das sogenannte „Qi“, frei fliessen soll. Dies geschieht, indem die Muskeln und Gelenke entspannt werden und die Bewegungen fliessend ineinander übergehen. Die Wissenschaft hat bereits zeigen können, dass du mit regelmässig praktiziertem Tai Chi dein Gleichgewicht, Schmerzempfinden, deine Körperkontrolle, Beweglichkeit und Kraft verbessern kannst.

Neben dem Üben der Bewegungsabläufe gibt es im Tai Chi auch Partnerübungen: Eine bekannte Tai Chi-Technik, welche zu zweit ausgeführt wird, ist das Tuishou (Pushing Hands). Dies ist eine Vorform eines Kampfes, in der sich beide Personen in einer Hockeposition gegenüberstehen und jede/r den anderen an dessen Hand und Unterarm berührt. In einem ständigen Wechsel von kreisenden Armbewegungen versuchst du den Unterarm deines Trainingspartners wegzudrücken, der wiederum dies zu verhindern versucht. Hat er/sie dies erfolgreich geschafft, drückt dein Gegenüber deinen Unterarm weg und du probierst, diese Kraft aufzunehmen und umzuleiten.

Voraussetzungen für Tai Chi

Tai Chi ist geschlechts- und altersunabhängig. Infolge der geringen Kraftausübung und Betonung auf das rechtzeitige Anspannen und Entspannen der Muskeln, können alle Menschen Tai Chi praktizieren. Du benötigst auch keine spezifischen Gegenstände für das Training.

Interessiert?

Sprechen dich das Tai Chi und die damit verbundenen langsamen und kräftigenden Übungsabfolgen an? Möchtest du sowohl deinen Körper kräftigen, deine Konzentration verbessern und dich entspannen?

Dann melde dich unter folgendem Link für ein kostenloses Probetraining an und entdecke die Welt des sanften Kampfsports für dich.

Don Yon TaiChi QiGong Center

Website: www.taichi-qigong-basel.ch