September 2014: Beachvolleyball

Sport des Monats - Beachvolleyball

Wenn du Strandfeeling und Sport treiben kombinieren willst, dann ist Beachvolleyball deine gesuchte Sportart. Beim Spielen ist nicht nur die Sonne fürs Schwitzen verantwortlich. Dein ganzer Körper wird gefordert.

Was ist Beachvolleyball?

Beachvolleyball ist ein Rückschlagspiel, bei der sich zwei Teams ohne Körperkontakt auf Sand alles abverlangen. Wie beim Volleyball wird auch beim Beachvolleyball ein Ball über ein Netz gespielt, wobei jedes Team den Ball dreimal berühren darf. Ein Team besteht aus zwei Spielern, welche sich nur durch ein Time-Out pro Satz eine Pause gönnen können.
Achte bei sonnigem Wetter auf deine Füsse! Der Sand kann durch die Sonneneinstrahlung sehr heiss werden. Die gegnerische Spielfeldhälfte darf betreten werden, sofern die Gegenspieler nicht behindert werden. Diese Regel schützt dich auch vor gefährlichen Landungsversuchen.
Hast du gewusst, dass beim Beachvolleyball mit allen Körperteilen gespielt werden darf? Finde also deine eigene Technik heraus, wie du den Ball am besten in die gewünschte Richtung lenken kannst. Der Ball darf allerdings weder geführt, gehalten noch geworfen werden.

Voraussetzungen für Beachvolleyball

In fast jedem Freizeitbad werden kostenlos Beachvolleyballfelder mit Netz und Seitenlinien zur Verfügung gestellt. Wenn der Sand zu heiss ist, oder du bei winterlichen Temperaturen noch Beachvolleyball spielen möchtest, findest du auch mit Sand gefüllte Turnhallen zum Spielen. Wenn dir dies zu kompliziert ist, kannst du dir mit deinen Freunden auch ein schönes Plätzchen suchen und über eine zwischen Bäumen gespannte Schnur spielen.
Hast du ein Spielfeld gefunden und einen Beachvolleyball organisiert, steht einem gelungenen Match nichts mehr im Wege. Mit einer geeigneten Brille kannst du dich optimal vor Sand und Wetter schützen.
Beim Beachvolleyball kannst du durch deine einwandfreie Technik aber auch durch enormen Einsatz brillieren. Gegenüber Rasen und Hallen Belägen brauchst du im Sand mehr Kraft um dich vom Boden abzustossen. Wenn die Bälle mit hohem Tempo geschlagen werden, hilft dir eine gute Reaktion, um den Gegner zum Verzweifeln zu bringen. Das Wichtigste beim Beachvolleyball ist immer noch ein gutes Teamplay und den Spass beizubehalten.

Interessiert?

Du kannst dich gerne bei Swissvolley Region Basel melden und offene Fragen stellen. Viel Spass und Erfolg beim Beachvolleyball spielen!

Swissvolley Region Basel

http://www.volleybasel.ch/