Unterwegs essen & Fast Food

Was ist eigentlich Fast Food?

Charakteristisch für das Fast Food ist, dass man die Schnellgerichte fertig zubereitet kaufen und gleich essen kann. Der Zeitaufwand für die Mahlzeit selbst ist also sehr gering– „Fast Food“ eben. Der Begriff Fast Food sagt aber noch nichts über Zusammensetzung und Wertigkeit einer Mahlzeit aus. Fast Food per se ist weder gesund noch ungesund. Zu Fast Food Gerichten zählen nämlich nicht nur Hamburger, Big Mac, Pommes Frites, Bratwurst mit Bürli, Döner, Sandwiches und Co., sondern auch Wähen, asiatische Gerichte, Fertigsalate und Birchermüsli.

Big Mac, Pommes, Döner und Co.

Das Problem an Big Mac, Pommes Frites oder Döner ist, dass sie viel Fett und Salz, aber wenig Nahrungsfasern und Vitamine enthalten. Das heisst, du nimmst mit einer relativ geringen Menge dieser Nahrungsmittel vergleichsweise viel Energie respektive viele Kalorien und wenig gesunde Nährstoffe zu dir. Dazu kommt, dass die Portionen häufig sehr gross sind und diese Mahlzeit meist mit kalorienreichen Süssgetränken konsumiert werden.

Gesundes Fast Food?

Unter gesundem Fast Food versteht sich, dass man unterwegs oder in der Schule eine Mahlzeit isst, welche genügend Nährstoffe und die entsprechende Menge an Kalorien enthält. Einfach gesagt - eine ausgewogene Mahlzeit.

Woher weiss ich, ob meine Mahlzeit ausgewogen ist?
Hier helfen dir die Ernährungspyramide und das Tellermodell zu weiter, sie zeigen dir, wie du verschiedene Lebensmittel kombinieren und welche Lebensmittel du öfter und welche weniger oft zu dir nehmen solltest. Meist bieten viele Bäckereien, Imbisse und Supermärkte, auch ausgewogenes Fast Food an. Du solltest beim Kauf einer Mahlzeit darauf achten, dass sie auch Vitamine und Nahrungsfasern und eher weniger Fleisch und Fett enthält. (Veranschaulicht wird dir das optimale Verhältnis im Tellermodell: 2/5 des Tellers Gemüse und Früchte, 2/5 Kohlenhydrate und 1/5 eiweissreiche Lebensmittel.)

Achte auch darauf, dass du dir genügend Zeit zum Essen nimmst. Setze dich an einen angenehmen Platz und geniesse deine Mahlzeit in Ruhe.

Esse ich zu viel "ungesundes" Fast Food?

Gegen einen gelegentlichen Konsum von "ungesundem" Fast Food ist eigentlich nichts einzuwenden. Entsprechend dem Prinzip der Lebensmittelpyramide ist jedes Lebensmittel erlaubt, sofern es im richtigen Mass verzehrt wird. Wichtig ist, dass deine Ernährung sonst ausgewogen ist und du dich genügend bewegst.

Ob Fast Food in deinen Speiseplan passt, kannst du durch folgende Fragen beurteilen:

  • Wie häufig konsumiere ich Fast Food?
  • Welche Gerichte wähle ich bevorzugt?
  • Wie ausgewogen ernähre ich mich sonst?
  • Wie sieht es mit meinem Lebensstil und insbesondere mit meiner körperlichen Aktivität aus?

 Immer noch unsicher? Mach den Fast Food Check online

Tipps

  • Esse nur gelegentlich Fast Food wie Big Mac, Pommes und Döner!
  • Wähle ein möglichst ausgewogenes Fast Food Gericht (z.B. Salat mit einem Brötchen oder Pasta mit Sosse anstatt einem Big Mac).
  • Entscheide dich für eine kleine Portion!
  • Kombiniere das Gericht mit einem Salat (statt z.B. mit Pommes)!
  • Trink Wasser anstatt Süssgetränken!

Mehr zum Thema

Gesundes Fast Food

Fast Food Check

Eat fit Broschure

Eat fit Rezepte