Süssgetränke & Energy Drinks

Süssgetränke

Cola, Eistee und Co. schmecken lecker. Aber Achtung, der süsse Geschmack dieser Getränke kommt nicht von ungefähr, sie enthalten eine grosse Menge Zucker. Süssgetränke sind eigentlich keine Getränke, sondern eine Süssigkeit, weshalb du nicht zu viel davon trinken solltest. Es besteht somit die Gefahr von Übergewicht und Karies. Zu viel Zucker macht deinen Körper irgendwann schlapp und raubt ihm Energie. Auch Eistee hat im Grunde nichts mehr mit Tee zu tun. Das zeigt nur schon sein Zuckergehalt. Auf einen Liter kommen ca. 16 Würfelzucker und weniger als 1% Tee. In Cola und Eistee hat es zudem auch viel Koffein, was für Kinder ungeeignet ist und junge Menschen nur sparsam konsumieren sollten.

nach oben

Light-Getränke

Auch wenn Light- oder Zero-Getränke weniger oder keine Kalorien enthalten, solltest du sie eher zurückhaltend trinken. Diese Getränke sind stark säurehaltig und greifen deinen Zahnschmelz an. Zudem gewöhnt sich dein Körper an den künstlichen Süssgeschmack, dein Geschmacks- und Süssempfinden verändert sich nachhaltig. Natürliche Lebensmittel empfindest du dann nicht mehr als süss und sie schmecken dir weniger. Ausserdem werden die Süssungsmittel in den Light-Getränken nur unvollständig verdaut und können zu Blähungen und Durchfall führen.

nach oben

Energy Drinks

Vorsicht mit Energy Drinks! Sie enthalten nicht nur sehr viel Zucker, sondern auch Koffein. Eine 2.5 dl Dose Energy Drink enthält etwa 8 Würfelzucker und die gleiche Menge Koffein wie zwei Tassen Kaffee. Koffein stimuliert das Nervensystem und den Kreislauf. Es können Nervosität, Erregung, Zittern, Übelkeit, Schlaflosigkeit und Herzflattern auftreten. Auch andere anregende Stoffe, wie Inosit oder Taurin, deren Wirkungen man noch nicht so genau kennt, sind in den Energy Drinks enthalten.

Der Konsum von Energy Drinks ist für Kinder und koffeinempfindliche Personen nicht geeignet. Darauf muss laut Schweizerischer Gesetzgebung auf dem Etikett darauf hingewiesen werden. Experten warnen insbesondere auch vor dem Konsum von Energy Drinks in Zusammenhang mit Alkohol oder beim Sporttreiben. Diese Kombinationen können schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.

nach oben

Fruchtsaft, Fruchtnektar und Schorle

Reine Fruchtsäfte und Schorle sind grundsätzlich gute Alternativen zu Wasser und Tee.

Reiner oder frisch gepresster Saft besteht zu 100% aus Früchten, enthält keine Farb- und Konservierungsstoffe und auch keinen zusätzlichen Zucker. Da der reine Fruchtsaft aber reich an natürlichen Fruchtzucker ist, verdünnst du ihn am besten mit Wasser.

Fruchtnektar hat meist einen geringeren Fruchtgehalt als reiner Fruchtsaft. Zudem enthält er häufig Zucker. Schau daher immer auf die Verpackung, wie hoch der Fruchtanteil ist und ob zusätzlich Zucker beigefügt ist.

Schorle ist ein mit Mineralwasser verdünnter Saft. Der Zuckergehalt ist somit deutlich geringer als bei den Süssgetränken und zur Abwechslung geeignet, wenn du nicht immer Wasser trinken magst.

 

nach oben