Hautpflege

Die Haut ist unsere Schutzhülle, die uns unter anderem vor Krankheiten und Verletzungen schützt. Die Haut ist ein Organ und somit ein lebendiger, sich verändernder Teil des Körpers. Deshalb muss darauf geachtet werden, dass die Haut gesund ist und auch bleibt. Ihre Pflege ist sehr wichtig, zumal wir heutzutage täglich schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt sind. Doch nicht jeder Hautteil braucht die gleiche Pflege. Die Haut an Gesicht und Hals gehört zu den empfindlichsten Hautpartien. Mit der richtigen Pflege schützt du deine Haut und machst sie widerstandsfähiger.

So hältst du deine Haut schön und frisch

  • Verwende Kosmetika sparsam.
  • Achte auf gesunde und vollwertige Ernährung.
  • Schlafe genug.
  • Verbringe jeden Tag genügend Zeit an der frischen Luft.
  • Bewege dich ausreichend.
  • Übertreibe nicht mit Sonnenbaden.
  • Nimm ausreichend Flüssigkeit zu dir. So können Giftstoffe besser ausgeschieden und kann die eigene Feuchtigkeit der Haut aufgebaut werden.
  • Rauche nicht.

Pflege für jeden Tag

Du kannst deiner Haut helfen, ihre natürliche Schutzfunktion zu bewahren und zu verbessern, indem du sie richtig pflegst und reinigst. Reinigung bedeutet, Schmutz, abgestorbene Hautzellen, Schweiss und eventuell Rückstände von Kosmetikprodukten zu entfernen. Damit deine Haut dabei nicht unnötig strapaziert wird und um Rötungen, Schwellungen und Schürfungen zu vermeiden, solltest du folgende Punkte beachten:

  • Generell gilt: Weniger ist mehr.
  • Dusche oder bade nicht zu heiss, denn das trocknet deine Haut aus.
  • Verwende ein (Haut) pH-neutrales (pH = 5,5) Duschgel.
  • Für den Intimbereich reicht normales Wasser und eventuell eine spezielle Intimwaschlotion.
  • Trockne dich immer gründlich ab.
  • Benutze eine rückfettende Crème, Lotion oder ein Öl.
  • Für deine Gesichtsreinigung/Gesichtspflege verwende gut verträgliche und schonende Hautreinigungsmittel, wie pH-neutrale Seifen, Reinigungsmilch und Hautcrèmes.
  • Zu viel Kosmetika können der Haut schaden.

Mythos

Eincremen ist nur Frauensache

Echte Kerle cremen sich nicht ein. Das denken viele. Aber Männerhaut ist kaum anders als Frauenhaut. Sie trocknet ebenso aus und ist auf Feuchtigkeit angewiesen. Regelmässiges Eincremen tut der Haut gut, sie kann sich schneller regenerieren, bleibt elastisch und ist geschützt.

nach oben