Rasieren und Haarentfernung

Abgesehen von den Haaren am Kopf können Körperhaare beim Menschen ganz schön lästig sein. Wie viele Körperhaare jemand hat, an welchen Stellen und wie stark sie wachsen, hängt vom Geschlecht und von der genetischen Voraussetzung ab. Hormone und das Alter sind zusätzliche Faktoren, die das Wachstum beeinflussen.
In der Pubertät verstärkt sich das Haarwachstum im Gesicht, an den Beinen, Armen, unter den Achseln, auf der Brust und im Intimbereich. Je nach Kultur und Gesellschaft werden Körperhaare zur Schau gestellt oder entfernt.

Für die Rasur von Barthaaren im Gesicht gibt es zwei Möglichkeiten: Die Trockenrasur und die Nassrasur. Die Trockenrasur ist in kurzer Zeit erledigt (circa 5 Min), die Anschaffung eines Rasierapparates liegt zwischen 100-300 CHF, dies kostet auf längere Sicht gesehen weniger. Der Nachteil ist, dass bei der Trockenrasur Bartstoppeln auf der Haut bleiben. Nach einer Nassrasur fühlt sich die Haut fein und glatt an, dafür dauert eine Nassrasur 10 Min. und man muss Klingen und Rasiercreme laufend erneuern. Ein weiterer Nachteil ist, dass bei der Nassrasur eine Verletzungsgefahr besteht.

Intimrasur

Im alten Ägypten gehörte der haarlose Körper zum Schönheitsideal. Im antiken Rom war es normal, in den öffentlichen Badeanlagen auch Haare zu epilieren. Auch im Islam praktiziert man seit Jahrhunderten Ganzkörperenthaarung. Bis heute hält der Trend zur Enthaarung an. Nicht nur unter den Armen und an den Beinen werden Haare entfernt. Auch zahlreiche prominente Frauen haben sich zu einem haarlosen Intimbereich bekannt. Schamhaare aus ästhetischen Gründen zu entfernen ist gerade bei jüngeren Frauen und Männern sehr beliebt. Du musst dich aber nicht unter Druck setzen lassen. Handhabe deine Körperbehaarung so, wie es dir wohl ist und entscheide dich selbst, auf welche Art du die Haare entfernen willst.

Die gängigsten Enthaarungsmöglichkeiten sind:

Methode Ergebnis Schmerz Risiken
Rasur Nur direkt nach der Rasur ganz glatt
Rasch wieder Stoppeln, meist täglich nötig
Keiner Trockene Haut, Rötungen eingewachsene Haare, kleinere Hautverletzungen
Creme zur Enthaarung Nur direkt danach ganz glatt. Grosse Produktunterschiede
Rasch wieder Stoppeln, meist täglich nötig
Keiner Kann allergische Reaktionen hervorrufen
Temporäre Epilation
Kalt-/Warm-Wachs oder Epiliergerät
ca. 1 Monat vollständig glatt
Haare wachsen mit dünner Spitze nach. 2-4mm Länge fürs nächste Mal nötig
Zu Beginn schmerzhaft Wie bei der Rasur
Dauerhafte Epilation Dauerhaft, vollständig glatt
Oft ist eine mehrmalige Anwendung (3 -6) Mal nötig
Mittel bis hoch Wie bei der Rasur

 

Mythos

Wenn man sie rasiert, wachsen die Haare nachher stärker nach

Dass Haare stärker Nachwachsen sieht nur so aus, da die Haarspitzen gerade abgeschnitten werden. Ältere, nicht rasierte Haare sind an den Spitzen dünner und wirken deshalb feiner.