Wohlfühlen

Fühlst du dich wohl in deiner Haut?

Die Haut ist der Spiegel unserer Seele. Wir können Gefühle und Emotionen über die Haut ausdrücken. Fühlen wir uns wohl leuchten die Augen und das Gesicht strahlt. Bei Unwohlsein und negativen Gefühlen hingegen kann die Haut Jucken, Brennen oder sogar mit einem Ausschlag reagieren. Sind wir genervt, wütend oder ist uns etwas peinlich kann Haut rot werden. Auch wenn wir Angst haben kann sich die Farbe der Haut verändern. Sie wird blass. Hautveränderungen oder -reaktionen entstehen meist nicht zufällig. Unsere Haut reagiert zum Beispiel auf Kälte, Hitze, falsche Pflege oder Krankheit. Bei chronischen Hauterkrankungen weiss man, das die Psyche häufig ein wichtiger Auslöser für eine Veränderung der Hautgesundheit ist. Manchmal fühlen wir uns dann nicht wohl in unserer Haut.

Mythos

Jemand wird «gelb vor Neid»

Gelb kennen wir als Signalfarbe, meist symbolisiert sie auch Licht, Sonne oder Lebensfreude. Bei der Redensart «gelb vor Neid werden» wird der Farbe Bosheit oder Neid zugeschrieben. Dies geht vermutlich auf das Mittelalter zurück. Das Gewebe der Galle hat eine gelbliche Färbung. Damals dachten die Menschen, dass Gallensaft hochsteigt, wenn man sich ärgert.