Samenerguss

Beim Samenerguss, auch Ejakulation genannt, wird Sperma aus deinem Penis gestossen. In der Regel passiert das zwischen dem 11. und 16. Lebensjahr zum ersten Mal. In dieser Zeit wächst der Penis ausserdem deutlich. Wenn die Samenflüssigkeit herausspritzt, ist das mit einem angenehmen Gefühl verbunden: dem Orgasmus.


In der Pubertät kann es im Schlaf auch zu nächtlichen Samenergüssen, so genannten feuchten Träumen, kommen. Das ist ein natürlicher Vorgang, den du nicht steuern kannst. Von nun an bist du fähig, ein Kind zu zeugen.

Was du über deinen Penis wissen solltest

  • Bevor es zu einem Samenerguss kommt, muss der Penis steif werden.
  • Dein Penis wird steif, wenn mehr Blut hineinfliesst und für eine gewisse Zeit gestaut wird.
  • Wird der Penis steif, nennt man das auch Erektion.
  • Eine Erektion kann plötzlich entstehen, ohne dass du sie verhindern kannst. Zum Beispiel, wenn du einem attraktiven Menschen begegnest oder dir eine erotische Szene vorstellst. Keine Panik, das geht allen jungen Männern so. Sexualität spielt sich eben zum grossen Teil im Kopf ab!

Hast du schon gewusst, dass...

  • Eine Samenzelle nur 0.05 Millimeter gross ist?
  • Ein Samenerguss 80-300 Millionen Spermien enthält?
  • Nur 5-10 Prozent des Samenergusses aus Spermien besteht?
  • Der Lusttropfen schon 10 Millionen Spermien enthalten kann?
  • Überschüssiges Sperma im Körper abgebaut wird?

nach oben