Was passiert mit meinem Körper?

Die Pubertät beginnt mit der vermehrten Produktion von Hormonen. Bei den Jungs heisst das Hormon Testosteron und wird in den Hoden gebildet. Mit dem Anstieg der Hormone verändert sich der männliche Körper innerlich und äusserlich.

Bild vergrössert anzeigen

Psyche

Deine Gefühle schwanken zwischen Depression und Aggression. Mal bist du unsicher, mal überheblich, mal einfach nur genervt. Lass dich durch die Gefühlsschwankungen nicht aus dem Konzept bringen. Einen Ausgleich schaffst du, indem du körperlich aktiv bist.

Haut und Haare

Die Talgdrüsen produzieren mehr Talg. Viele Teenager bekommen deshalb Pickel im Gesicht und auf dem Oberkörper. Deine Haut kann stärker glänzen, das Haar wird fettiger.

Bartwuchs

Im Gesicht wachsen langsam Haare. Der erste Flaum über den Lippen und an den Seiten ist noch hell und weich. Rasieren musst du dich noch nicht. Mit der Zeit werden die Haare härter und kräftiger. Wann du dich das erste Mal rasierst bestimmst du selbst.

Stimmbruch

Dein kehlkopf wächst in der Pubertät. Dabei wird dein Adamsapfel (= Kehlkopf) deutlich sichtbar. Zusätzlich werden deine Stimmbänder länger und dicker, dadurch wird deine Stimme tiefer. Dieser Vorgang braucht seine Zeit. Es passiert dir manchmal, dass du von der Knabenstimme zur tiefen Männerstimme rutschst und umgekehrt. Singen darfst du in dieser Zeit, es wir aber schwer fallen die Töne zu halten.

Muskulatur / Körperbau

Zu Beginn der Pubertät wachsen vor allem Arme, Hände, Beine und Füsse sehr rasch - dur wirkst daher unproportioniert und schlaksig. Dann bauen sich die Musekln auf, die Schultern werden breiter, die Hüften schmaler. Auch deine Gesichtszüge werden markanter.

Penis und Schamhaare

Der Penis nimmt deutlich an Länge und Dicke zu. Die Schamhaare wachsen und werden dunkler.