Stress erkennen

Stress lässt sich heutzutage oft nicht vermeiden – das ist Fakt. Wir können aber lernen, damit besser umzugehen. Wichtig ist es deshalb, dass wir die ersten Anzeichenvon Stress nicht ignorieren, sondern diese ernst nehmen. Denn sie sagen uns nichts anderes als: Gönne dir eine Pause. Denn im schlimmsten Fall kann eine Dauerbelastung zu seelischen und körperlichen Krankheiten führen.

Auf Warnsignale achten

Ob Zeitmangel, Überlastung oder Leistungsdruck – Menschen reagieren ganz unterschiedlich auf solche und andere Stressfaktoren. Während die einen dadurch motiviert werden, besonders gute Leistungen zu erbringen, leiden andere gesundheitlich massiv darunter. Die körperlichen und psychischen Symptome reichen dabei von Nervosität und Aggressivität über Zittern und Schlaflosigkeit bis hin zu Übelkeit und Kopfschmerzen. Im schlimmsten Fall kann eine solche Dauerbelastung zu seelischen und körperlichen Krankheiten führen. Stress lässt sich heutzutage oft nicht vermeiden – das ist Fakt. Wir können aber lernen, damit besser umzugehen. Wichtig ist deshalb, dass wir die ersten Anzeichen nicht ignorieren, sondern diese ernst nehmen. Denn sie sagen uns nichts anderes als: Gönne dir eine Pause!

Mögliche Stresssymptome

  • Kopfschmerzen
  • Nervosität und Unruhe
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Starkes Herzklopfen
  • Schlafprobleme
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Kein Appetit
  • Zitternde Hände
  • Schweissausbruch
  • Schwindel
  • Atembeschwerden

Falls du öfters unter solchen Symptomen leidest, ist es höchste Zeit einen Gang zurückzuschalten und auf deine Gesundheit zu achten!

nach oben