Selbstbefriedigung

Darf ich mich selbst befriedigen?

Ja, natürlich darfst du dich selbst berühren, streicheln. Sich selber berühren, ist ein ganz normaler Bestandteil der eigenen Sexualität. Die Erkundung des eigenen Körpers kann dir sogar helfen, deine Vorlieben kennen zu lernen. Selbstbefriedigung entspannt, erleichtert und soll Spass bringen. Unter der Selbstbefriedigung oder Masturbation versteht man das Streicheln oder Reiben der eigenen Geschlechtsteile um sich so zum Orgasmus zu bringen. Das kann mit der Hand oder auch mit Hilfsmitteln erfolgen. Häufig wird es in der Pubertät bewusst ausprobiert, aber auch schon kleine Kinder merken häufig durch Zufall, dass es angenehm ist, wenn diese intimen Stellen gereizt werden. Nur ist ihnen noch nicht bewusst, wie dieses schöne Gefühl ausgelöst wird und dass es etwas intimes, sehr persönliches ist.

Selbstbefriedigung ist in keiner Weise schädlich, aber auch wenn du kein Bedürfnis danach verspürst, dich selbst zu befriedigen, ist alles normal mit deiner Sexualität.

Mythos: Selbstbefriedigung macht dumm

Es ist bewiesen, dass Selbstbefriedigung keine gesundheitlichen Schäden mit sich bringt. Im Gegenteil so lernst du deinen Körper besser kennen.