Amphetamine

Amphetamine wirken stark stimulierend. Sie erzeugen ein Gefühl von Wachsamkeit, Konzentration oder Euphorie. Man fühlt sich energiegeladen. Amphetamine werden meist als Pulver oder Tabletten unter dem Namen Speed oder Pep angeboten. Die Substanz wird geschnupft oder geschluckt, seltener gespritzt oder geraucht.


Amphetamine wie Speed können vor allem in Kombination mit Alkohol negative Gefühle und Verhaltensweisen auslösen. Aggressionen, Angstgefühle, paranoide Wahnvorstellungen, Reizbarkeit, Psychosen und Schlafstörungen sind die Folge.

Beim Schnupfen werden die Nasenschleimhäute und die Nasenscheidewand dauerhaft geschädigt. Beim Schlucken leiden die Magenschleimhäute.
 Zudem machen Amphetamine stark abhängig.

Meist sind weder die Inhaltsstoffe der illegal hergestellten Amphetamine noch deren Reinheit bekannt. Die Wirkung ist somit unberechenbar und gefährlich.

Mögliche Folgen

  • Nierenschäden
  • trockener Mund
  • erhöhte Körpertemperatur
  • Flüssigkeitsverlust
  • erhöhte Herzfrequenz
  • erhöhter Blutdruck
  • Schlafstörungen

nach oben