Halluzinogene

Substanzen wie LSD, Zauberpilze und Meskalin gehören zu den Halluzinogenen. Diese Drogen verändern die Wahrnehmung und das Denken. Wie der Name sagt, können sie Halluzinationen auslösen und uns Dinge sehen, fühlen, hören oder riechen lassen, die nicht real existieren.

Der Rausch kann von Glück bis zu Panikattacken völlig unterschiedliche Gefühle auslösen. Wenn Angst und Panik vorherrschen, nennt man diesen Zustand einen Horrortrip. Wer LSD oder andere Halluzinogene nimmt, bringt seine Psyche dauerhaft in Gefahr. Ausserdem kann eine Überdosis oder der Mischkonsum mit anderen Drogen zu einem Kreislaufstillstand führen.

Mögliche Folgen

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Kreislaufversagen
  • Organschäden
  • «Hängenbleiben» auf einem Horrortrip

nach oben