Medikamente

Richtig eingesetzt helfen Medikmente Krankheiten zu heilen oder sie gar vorzubeugen. Werden sie vom Arzt oder Apotheker empfohlen, gibt es einen medizinischen Grund, Medikamente einzunehmen. Nimmt jemand Medikamente wie Psychopharmaka oder starke Schmerzmittel ohne medizinische Notwenidigkeit ein, spricht man von Medikamentenmissbrauch.

Psychopharmaka beispielsweise sollen die Stimmung aufhellen, wacher machen, den Antrieb steigern und die Wahrnehmung fördern. Einige Psychopharmaka können psychisch und körperlich abhängig machen.

Schmerzmittel sollen die Leistungsfähigkeit erhöhen oder Schmerzen verhindern beziehungsweise verringern. Ein Cocktail aus verschiedenen Medikamenten kann schwere Nebenwirkungen hervorrufen.

Häufig missbräuchlich eingesetzte Medikamente

  • Antidepressiva
  • Neuroleptika
  • Anregungs- und Aufputschmittel
  • Appetitzügler
  • Schlaf- und Beruhigungsmittel
  • Schmerzmittel
  • Substanzen zur Leistungssteigerung (Doping)

nach oben