Herkunft

Was ist Tabak?

Tabak ist ein pflanzliches Produkt, das aus den Laubblättern von Tabakpflanzen hergestellt wird. Es gibt etwa 75 Arten von Tabakpflanzen. Für die Tabakproduktion haben jedoch nur zwei Arten Bedeutung: Der Virginische Tabak (Nicotiana tabacum) und der Bauern-Tabak (Nicotiana rustica).

Woher kommt Tabak?

Die Tabakpflanze kommt ursprünglich aus Mittelamerika. Bereits vor 3'000 Jahren haben sie Völker der Maya angebaut. Mit der Entdeckung von Amerika kam die Tabakpflanze nach Europa und wurde in Form von Zigarren, Pfeifen- und Kautabak konsumiert. Zigaretten konnten sich erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem Aufkommen der industriellen Produktion verbreiten. Heute machen Zigaretten weltweit den grössten Anteil von allen Tabakprodukten aus.

Tabakpflanzen sind heute überwiegend in Südamerika heimisch, einige auch in Australien und Nordamerika. Brasilien ist der grösste Tabakverkäufer der Welt und nach China der grösste Tabakproduzent.

Atlas des Tabakanbaus

Fakten zu einigen Ländern in welchen Tabak angebaut wird:

  • China: Das weltgrösste Anbaugebiet für Tabak ist China. Etwa die Hälfte der weltweiten Ernte stammt aus Asien.
  • Brasilien: Mit 781'000 Tonnen produziertem Tabak im Jahr 2010 ist Brasilien nach China der grösste Tabakproduzent.
  • Südkorea: Etwa 45 Prozent der jährlichen Entwaldung in Südkorea geht auf den Tabak zurück.
  • Malawi: Malawi bezieht bis zu 70 Prozent seiner Exporteinnahmen aus der Tabakproduktion.
  • Simbabwe: Zu den Exportgütern Simbabwes gehören Platin, Baumwolle und an dritter Stelle Tabak.
  • Tansania: Tansania gehört zu den ärmsten Staaten der Welt und ist neben Malawi und Simbabwe einer der drei führenden Tabakerzeuger Afrikas.
  • Indien: Indien hat weltweit die drittgrösste Tabakproduktion mit 555'000 Tonnen (Weltmarktanteil 8,78 Prozent) und ist mit 224'404 Tonnen viertgrösster Rohtabakexporteur.
  • Jamaika: Im Jahr 2009 wurden in Jamaika 1'893 Tonnen Rohtabak produziert.

 

Mehr zum Thema