Wie entsteht eine Kaufsucht?

Die Kaufsucht ist im Vergleich zu anderen Süchten nicht so leicht zu erkennen. Einkaufen ist etwas normales und sogar erwünscht. Shoppen kann uns helfen dem stressigen Alltag zu entfliehen und Problemen kurzzeitig auszuweichen. Einkaufen gibt einem oft ein gutes Gefühl. Doch wenn der Frustkauf zur Gewohnheit wird, kann es gefährlich werden.
Aber nicht jeder Frust- oder Lustkauf bedeutet gleich, dass man unter Kaufsucht leidet. Typisch für Kaufsüchtige ist, dass sie unter dem Drang leiden, immer einkaufen zu müssen. Ganz egal, ob sie noch genügend Geld haben, der Kleiderschrank überquillt oder die Computerspiele sich ungeöffnet stapeln. Ihnen geht es meist nicht um das begehrte Produkt selbst, sondern lediglich um den Rausch des Kaufs.