Wann ist es zu viel?

Schon wieder ein neues Oberteil im Schrank oder ein neues Paar Schuhe, die zu Hause keinen Platz mehr finden? Wenn das Einkaufen zur Kaufsucht wird, kann dies schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Kaufsüchtige haben aber auch mit Geldproblemen zu kämpfen. Vor allem Online-Shops treiben viele Betroffene in die Schuldenfalle, weil man mit Kreditkartenzahlungen noch schneller die Übersicht über seine Ausgaben verliert.

Gefährlich wird es, wenn:

  • du den Drang verspürst, shoppen zu gehen, wenn es dir nicht gut geht
  • du die Kontrolle beim Shoppen verlierst
  • dein Konto regelmässig im Minus ist
  • du anfängst Geld zu leihen, um shoppen zu gehen
  • du schon geklaut hast, um an ein Produkt zu kommen
  • du eine richtige Sammlung von einem speziellen Produkt wie zum Beispiel Schuhe hast
  • du gar keine Freude mehr hast an dem was du eingekauft hast und es unverpackt lässt oder es gar wegwirfst
  • du lieber shoppen gehst als deine Freunde zu treffen