Wie viel ist zu viel?

Es gibt keine allgemeingültige Aussage, wie viel zu viel ist. Es gibt jedoch Anzeichen, die dir als Warnsignale dienen können:

  • Wenn du in deiner Freizeit hauptsächlich online bist.
  • Wenn sich deine Gedanken und dein Verhalten nur noch ums Internet drehen.
  • Wenn deine Kontakte zur Familie und zu Freunden oder die Schule respektive die Arbeit anfangen darunter zu leiden.
  • Wenn du Glücksgefühle hast und dich entspannt fühlst, während du online bist und immer länger online sein musst, damit du diese Gefühle weiterhin spüren kannst.
  • Wenn du negative Emotionen und Gefühle verspürst, sobald du für längere Zeit nicht online sein kannst.
  • Wenn du pornografische und gewalttätige Inhalte konsumierst.

In der Schweiz schätzt man die Anzahl internetsüchtiger Personen auf 70'000. Weit mehr haben einen problematischen Umgang mit dem Internet. Vor allem Jugendliche sind gefährdet, eine Sucht zu entwickeln.

Trotzdem hat der Grossteil der Jugendlichen keinen problematischen Umgang mit dem Internet. Es ist aber wichtig seinen Internetgebrauch regelmässig zu hinterfragen und sich eigene Grenzen zu setzen.